dafür setzen wir uns ein

Solange wir denken können treibt uns unsere Neugierde an, unseren wunderschönen Planeten und seine Bewohner zu erkunden. Klettern und Reisen sind eine wunderbare Kombination und führen einen häufig in entlegene, manchmal auch wilde Gebiete, die dem "normalen" Besuchern verborgen bleiben. Häufig handelt es sich um, wenn man das so sagen kann, besonders schützenswerte Gegenden. Sei es durch die Anwesenheit seltener Pflanzen, brütender Vögel oder allgemein weil es ein seltenes Biotop darstellt. Viele Kletterer, leider nicht alle, verbindet die Liebe zur Natur, das "Draußensein".

Auch die Art "Homo grimpus" nimmt in seiner Population rasant zu, so das immer wieder Gebiete aufgrund der hohen Besucherzahlen und den daraus häufig resultierenden Verschmutzungen, von Sperrungen bedroht sind.

Nicht von Sperrung bedroht aber ein Beispiel wie weit es mit der Verunreinigung gehen kann ist das traditionsreiche spanische Klettergebiet Margalef. Dort läßt sich kaum ein qm ohne Scheiße, Klopapier oder Tampons finden. Wer´s mag!

Wir mögens nicht! Wir wollen durch unsere Reinigungsaktionen sowohl andere auf die Problematik aufmerksam machen, unser und andere Pads sauber halten und vielleicht auch einer drohenden Sperrung entgegenwirken. 

c.c.c cleanclimbcelebrate entstand. 


Albarracin, Spanien
Albarracin, Spanien


 

 

 

.... und das dritte c für celebrate kann jeder mit seinen eigenen Vorstellungen ausfüllen.

Für uns steht es für ....

"Entweder machen wir uns das Leben schwer und legen uns einen Haufen Steine in den Weg oder wir leben bewußt und räumen die Steine auf dem Weg zu unserem Ziel aus dem Weg. Der Arbeitsaufwand ist der gleiche."             Carlos Castaneda